Schließen

TCR am Sachsenring —

Zweiter Sieg für Hyundai-Pilot Engstler

Jubel bei Luca Engstler. Der Hyundai-Pilot gewinnt den ersten Lauf der ADAC TCR am Sachsenring. Harald Proczyk wieder in Gesamtführung.

Start-Ziel-Sieg für Luca Engstler im ersten Lauf der ADAC TCR Germany am Sachsenring. Der von AUTO BILD MOTORSPORT unterstützte Hyundai-Pilot freut sich über seinen zweiten Saisonsieg in der TCR: "Ich konnte schon am Anfang enorm Speed aufnehmen und eine Lücke bilden. Die Safety-Car-Phasen waren für uns dann der Schlüssel zum Erfolg", so Engstler. In der Meisterschaft ist der 18-Jährige jetzt auf drei Punkte dran am neuen Spitzenreiter Harald Proczyk.
Der gesamtführende Österreicher vom HP-Racing-Team wird am Samstag noch hinter Vizemeister Mike Halder (Team Honda ADAC Sachsen) Dritter.
Obwohl es in der Meisterschaft so eng zugeht, will Engstler von einem möglichen Titelgewinn aber noch nichts wissen. "Was in der Meisterschaft passiert, ist mir momentan komplett egal. Ich bin einfach nur happy und dankbar über jeden Meter, den ich Auto fahren darf. Wer's am Ende macht, der macht's. Ich genieße jetzt erst mal den Moment hier", strahlt Englster.
Gleichauf mit dem Deutschen, auf Position zwei in der Gesamtwertung, liegt der bis vor dem Wochenende führende Niederländer Niels Langeveld (Racing One). Mit Rang sechs im ersten Lauf am Sachsenring kann er den Platz an der Sonne im Gesamtklassement nicht verteidigen.
Die Chance zur Wiedergutmachung gibt's aber schon am Sonntag - um 14.45 Uhr (Sport1) steigt das zweite Rennen der ADAC TCR Germany am Sachsenring.
Autor: ABMS