Schließen

Ranking: Neuwagen bis 10.000 Euro —

Billiger können Sie kein Auto kaufen

Neuwagen unter 10.000 Euro? Die gibt es: Ob als Stadtflitzer oder Sparmobil, die Auswahl ist groß. Diese Billigheimer bietet der Automarkt!

This browser does not support the video element.

Neuwagen müssen kein Vermögen kosten. Auch wer ein nigelnagelneues Auto für weniger als 10.000 Euro sucht, wird auf dem deutschen Markt fündig. Es stehen einige Modelle zur Auswahl, vor allem kleine Stadtflitzer und Sparmobile, die für den kleinen Geldbeutel konzipiert wurden.

Die Stadtflitzer und ihre Stärken

Die Stadtflitzer sind Autos wie die Konzernbrüder VW Up und Skoda Citigo, Citroën C1 und der baugleiche Toyota Aygo oder der Renault Twingo. Sie alle sind zumindest in der Version mit drei Türen und Basisausstattung für weniger als 10.000 Euro zu haben – wobei Ausstattung und Verarbeitung für den Preis recht hochwertig sind. Auch Opel Karl, Kia Picanto und der etwas gewachsene Ford Ka+ mischen in der Liga der Stadtflitzer mit.

Billigautos fahren rudimentär ausgestattet vor

Die Sparmobile, beispielsweise von Dacia oder Lada, sind in der Regel eher rudimentär ausgestattet. Wer nach Premium-Materialien sucht, der ist hier fehl am Platz. Bei manchem Billigauto muss man sogar bei der Sicherheit Abstriche machen. Dafür bieten Dacia Sandero, Lada Kalina und andere Billigheimer aber viel Auto für sehr wenig Geld – sogar ein Kombi oder ein Kastenwagen mit reichlich Platz für die ganze Familie sind für ein Budget von 10.000 Euro drin. Alle günstigen Automodelle bis 10.000 Euro zeigt AUTO BILD in der Galerie!
Autoren: Maike Schade, Lars Hänsch-Petersen