Schließen

Neuer VW-Chef Diess: Pläne und Strategie —

Diess soll bei VW aufs Tempo drücken

Mit Diess in die Zukunft: Der neue Chef soll Tempo machen beim Wandel des Volkswagen-Konzerns. Alle Infos zum Führungswechsel und zur neuen VW-Strategie!

(Reuters/dpa/cj/brü) Der neue Vorstandschef Herbert Diess will den weltgrößten Autobauer Volkswagen im Wettkampf mit der Konkurrenz schneller zu einem echten Mobilitätskonzern umbauen. Das Unternehmen müsse noch mehr Tempo aufnehmen und deutliche Akzente bei Elektromobilität, Digitalisierung und neuen Dienstleistungen setzen, sagte der neue Konzernchef am 13. April 2018 in Wolfsburg. Eine "Revolution" sei nicht geplant, stattdessen gehe es "um eine entschlossene Weiterentwicklung". Einen Tag zuvor hatte der VW-Aufsichtsrat nach einer Sitzung bekannt gegeben, dass der bisherige Leiter der Kernmarke VW die Führung des gesamten Konzerns übernehmen soll. Ihm wird ein noch unbekannter Chief Operating Officer (COO) als rechte Hand zur Seite gestellt, der das Tagesgeschäft der Marke mit leiten soll.

Müller und Blessing gehen, Stadler bleibt

Diess-Vorgänger Matthias Müller scheide im gegenseitigen Einvernehmen mit sofortiger Wirkung als Vorstandsvorsitzender aus, teilte Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch mit und dankte ihm für seine Arbeit. Müller hatte das Steuer im Herbst 2015 von Martin Winterkorn übernommen, der wegen der Dieselaffäre zurücktreten musste. Müller galt als enger Vertrauter Winterkorns, trat aber aus dessen Schatten heraus und brachte VW in dessen größter Krise wieder an die Weltspitze. Mit dem größten Umbau in der 80-jährigen Firmengeschichte geht ein Stühlerücken im Vorstand einher. Neben Einkaufs-Chef Francisco Garcia Sanz, der auf eigenen Wunsch aus dem Konzern ausscheidet, nimmt Personalvorstand Karlheinz Blessing seinen Hut. Für ihn rückt der bisherige Generalsekretär und Vertraute von Betriebsratschef Bernd Osterloh, Gunnar Kilian, in den Vorstand ein. Der schon mehrmals als Abschusskandidat im Dieselskandal gehandelte Audi-Chef Rupert Stadler ist vom großen Stühlerücken nicht betroffen. Er leitet künftig die sogenannte Marken-Premium-Gruppe. Wie tickt der neue VW-Chef Diess? Welche Machtfülle bekommt er? Wie und warum teilt Volkswagen seine Geschäftsfelder auf? Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Konzernumbau bei VW:
Autor: