Schließen

IndyCar: Wickens-Grußbotschaft —

So geht es für Wickens jetzt weiter

Nach seinem Horror-Crash in der IndyCar hat sich Robert Wickens in einem Video für die Genesungswünsche seiner Fans bedankt.

Er kann sich zwar kaum bewegen und hat trotzdem ein Dankes-Video an seine Fans gerichtet. Robert Wickens hat sich auf Facebook in einem Clip für die zahlreichen Genesungswünsche seiner Fans nach seinem Horror-Crash in Pocono bedankt. In dem kurzen Video erklärt der Kanadier auch, dass er schnellstmöglich wieder ins Rennauto steigen will. Ob er sich noch mal in einen IndyCar setzt, hat er im Video aber nicht verraten
„Ich versuche, so schnell wie möglich wieder zu 100 Prozent fit zu werden", erklärt Wickens. „Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt. Die Genesung wird ein sehr langer Weg werden. Ich kann nur versprechen, dass ich so hart wie möglich arbeiten und trainieren werde, um so schnell wie möglich wieder in einem Rennwagen zu sitzen. Das ist alles, was ich momentan sagen kann."
Beim Rennen in Pocono hatte sich der 29-Jährige Verletzungen beide Beine und mehrere Rippen gebrochen. Außerdem wurde seine Lunge gequetscht.
Trotz des Unfalls konnte sich der Kanadier den Titel für Neulinge in der amerikanischen Formel-Serie sichern.
Die Wickens-Grußbotschaft hier in voller Länge:
Autor: Alexander Warneke