Schließen

IAA Nutzfahrzeuge 2018: Highlights —

Highlights der IAA Nutzfahrzeuge

Der neue Mercedes Actros, Ford Transit, Opel Combo Life XL, VW e-Crafter, der elektrische Volvo FE – AUTO BILD zeigt die Highlights der IAA in Hannover!

Alle zwei Jahre findet in Hannover die wichtigste europäische Messe für Nutzfahrzeuge statt. Die Schwerpunkte der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge (20. bis 27. September 2018) sind alternative Antriebe, Digitalisierung und automatisiertes Fahren.
Mercedes stellt in Hannover sein neues Lkw-Flaggschiff vor – den neuen Actros. Erstmals verzichtet der Actros auf klassische Außenspiegel und bekommt serienmäßig Kameras, die den Blick nach hinten sichern. Zudem gibt es ein neues Cockpit, das mit seinen zwei Monitoren stark an Mercedes-Pkw erinnert. Renault Trucks und MAN zeigen auf der Messe Lieferwagen und Lkw mit Elektroantrieb. Die Münchner möchten mit der "Platooning" genannten Technologie in Zukunft Kraftstoff sparen, die Nerven der Fahrer schonen und für mehr Sicherheit auf den Autobahnen sorgen. Insgesamt schwören die Hersteller – zumindest auf dem Messeparkett der IAA Nutzfahrzeuge – immer mehr dem Diesel ab. Iveco hat seinen Stand sogar zur "dieselfreien Zone" erklärt. Die Bussparte von Mercedes stellt mit dem eCitaro einen elektrischen Stadtbus vor, der noch 2018 in einigen Metropolen unterwegs sein wird. Diese und viele weiteren Neuheiten der IAA Nutzfahrzeuge 2018 zeigt AUTO BILD in der ständig aktualisierten Bildergalerie!

Ticketpreise, Termine, Öffnungszeiten, Veranstaltungsort

Die IAA Nutzfahrzeuge findet auf dem Messegelände in Hannover statt. Das Publikum erhält vom 20. bis 27. September 2018 Zutritt zum Gelände. Die Pressetage sind am 19. und 20. September. Die Nutzfahrzeugmesse hat an allen Tagen von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Tickets können ab sofort online oder direkt an der Messe gekauft werden. Erwachsene zahlen an Werktagen 22 Euro und am Wochenende 13 Euro für die Tageskarte. Außerdem wird eine Nachmittagskarte angeboten, die 10 Euro kostet. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Schüler, Studenten und Azubis zahlen 7 Euro.
Autoren: Elias Holdenried, Peter R. Fischer