Schließen

GP3: Beckmann siegt —

Erster deutscher Sieg seit drei Jahren

David Beckmann hat das GP3-Rennen in Spa gewonnen und damit einen Befreiungsschlag geschafft. Teamwechsel als Basis für den Erfolg.

In den belgischen Ardennen von Spa klingt bereits die deutsche Nationalhymne! David Beckmann hat in der GP3-Rennserie, der dritten Liga des GP-Sports mit 400 PS starken Formel-Flitzern, das Hauptrennen gewonnen. Er dominierte von der Poleposition aus das Rennen.
Damit ist die lange Leidenszeit des 18-jährigen Nachwuchspiloten vorbei. Im Kartsport noch lieferte er sich spannende Duelle mit Mick Schumacher. Aber seit seinem Umstieg in den Formelsport fuhr er nur hinter: 2016 Gesamtplatz 15, 2017 sogar nur Platz 16 in der Formel-3-Europameisterschaft und auch 2018 in der GP3 war er bisher nur Mitläufer.
Mick Schumacher: Alle News
Vor dem Lauf in Budapest wechselte er das Team – von Jenzer zu Trident. Das war der Schlüssel zur Wende.
Beckmann ist der erste deutsche GP3-Sieger seit Marvin Kirchhöfer in Abu Dhabi 2015. Mit auf dem Podest: Beckmanns Teamkollege Ryan Tveter und Tabellenführer Anthoine Hubert (ART). Beckmann liegt in der Tabelle auf Platz neun.
Autor: Michael Zeitler