Schließen

Formel 1: Highlight-Video —

Die besten Überholmanöver 2018

Die Formel-1-Saison 2018 beendet an diesem Wochenende die Sommerpause. In den ersten zwölf Rennen wurde schon viel überholt. Ein Highlight-Video.

Die Formel 1 2018 ist so spannend wie lange nicht mehr. Lewis Hamilton und Sebastian Vettel liefern sich ein Giganten-Duell um ihren jeweils fünften Titel, Red Bull ist in Schlagdistanz, wenn es um Rennsiege geht – und überholt wird auch wieder mehr als 2017! Im Vorjahr stürzte die Zahl der Überholmanöver um fast 50 Prozent ab – wegen den neuen Aerodynamik-Regeln, die die Formel-1-Autos rund fünf Sekunden schneller gemacht haben.
2018 sieht es besser aus: 32 Mal wurde im Schnitt in den ersten zwölf Rennen überholt, am wenigsten in Melbourne (5 Mal), am häufigsten in Le Castellet (57 Mal). Im Vorjahr gab es pro Grand Prix im Schnitt 22 Überholmanöver. Hier belegte Baku mit 42 Platzverschiebungen die Spitzenposition, während es in Sotschi nur zu einem Überholmanöver kam. Sotschi steht 2018 erst Ende September an, die Überholstatistik könnte sich also bis zum Saisonende noch etwas verändern.
Trotzdem: Die Überholmanöver sind zum Teil spektakulär. Die Fans durften auf den offiziellen Formel-1-Social-Media-Kanälen für ihre Lieblingsmanöver stimmen. Die beliebtesten acht Manöver wurden in einem spannenden Video zusammengetragen (siehe unten). Dabei handelte es nicht immer um „echte Überholmanöver“. Hoch gewertet wurde zum Beispiel das Duell von Kimi Räikkönen gegen Max Verstappen in Silverstone. Weil Verstappen sich wehren konnte, fand gar keine Platzverschiebung statt. Das Doppelüberholmanöver von Valtteri Bottas gegen eben diese beiden in Österreich war in Runde eins – offiziell werden Überholmanöver erst ab dem zweiten Umlauf gezählt.
Schauen Sie sich hier die besten acht Überholmanöver des Jahres bisher an:
Autor: Michael Zeitler