Schließen

Formel 1: Ferrari gibt nicht auf —

Vettel will jetzt jedes Rennen gewinnen

Sebastian Vettel hat sich für die letzten sechs Rennen ein klares Ziel gesetzt. So geht der Ferrari-Star den Saison-Schlussspurt an.

Noch ist nichts verloren. Sebastian Vettel kann immer noch aus eigener Kraft Weltmeister werden. Die Strategie ist einfach: „Wenn wir von jetzt an jedes Rennen gewinnen, sind wir sicher. Das muss ab nun also unser Ziel sein.“  
Boxengeflüster aus Singapur: Wie ich Hamilton aus der Reserve lockte
150 Punkte sind noch zu vergeben. 40 liegt der Ferrari-Star hinter Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Gewinnt Vettel sechs Mal, und Hamilton wird jedes Mal Zweiter, holt er 42 Zähler mehr. Das würde reichen. Unmöglich ist das nicht. Vettel zu AUTO BILD MOTORSPORT: „Man darf bitte nicht vergessen, dass wir von letztem auf dieses Jahr einen großen Schritt gemacht haben. Und auch während der Saison konnten wir Mercedes‘ Entwicklungsschritte mitgehen. Wir müssen jetzt analysieren, warum wir in Singapur nicht ganz so schnell waren. Aber für Sotchi bin ich optimistisch.“
Doch es kann auch andersrum kommen. Die pessimistische WM-Rechnung: Gewinnt Hamilton die nächsten drei Rennen (Russland, Japan, USA), dann wäre er mit einem dritten Platz in Mexiko zum fünften Mal Weltmeister. Allein: Der Brite will davon nichts wissen: „Damit beschäftige ich mich nicht: keine Punkte, keine Rechnungen, keine Tabellen. Denn: Ich will JEDES Rennen gewinnen. Deswegen ist es mir völlig egal, wann es rechnerisch so weit sein kann.“
Autor: Bianca Garloff