Schließen

Elektro-Motorrad: Überblick und Preise —

So cool sind E-Bikes

Tarform, Harley-Davidson, Energica, KTM: Immer mehr Zweiräder haben einen Stromgeber anstelle eines Gasgriffs. AUTO BILD zeigt die coolsten E-Bikes!

Ein schweres Motorrad ohne Verbrenner-Sound? Was zunächst undenkbar klingt, rollt bald sicher auch über deutsche Straßen. Das Start-up Tarform etwa will 2019 einen elektrischen Café Racer mit 145 Kilometern Reichweite bringen. Zusätzlich zu seiner Retro-Optik besticht das Tarform-Bike mit Details wie seinem klassischen Kettenantrieb, Drahtspeichenrädern und der Upside-Down-Gabel vorne. Eine zeitgemäße Connectivity verspricht der schwedisch-amerikanische Hersteller dazu. Auch soll das Motorrad etwa warnen, wenn ein Wartungsintervall endet. Besonderheit: Teile wie der Lenker sollen im 3D-Drucker enstehen. Der Grundpreis liegt bei 18.000 US-Dollar (15.667 Euro), die Auslieferung beginnt Ende 2019.

E-Bike von Harley-Davidson kommt 2019

2019 bringt die Kultmarke Harley-Davidson die aufsehenerregende E-Studie LiveWire in Serie. Anlässlich einer Feier zum 115. Geburtstag der Marke zeigten die Amerikaner jüngst daheim in Milwaukee ein Vorserienfahrzeug. KTM bietet die Freeride E-XC an und Yamaha das Citybike EC-03. Daneben sind völlig neue Marken entstanden, oder sie werden gerade ins Leben gerufen. Energica aus Italien, Sarolea aus Belgien, Emflux aus Indien, Zero aus Kalifornien oder Quantya aus der Schweiz haben nur E-Zweiräder im Programm.
AUTO BILD zeigt die spannendsten elektrischen Zweiräder!
Autor: Lars Hänsch-Petersen