Schließen

BMW 8er Cabrio G14 (2019): Marktstart, Preis, Motor —

Nur echt mit Stoffverdeck

Erstmals bringt BMW den 8er auch als Cabrio – Stoffverdeck inklusive. 2019 ist die Markteinführung. Dafür lässt BMW den 8er jetzt im Death Valley schwitzen. Die Infos!

Der BMW 8er kommt ab 2019 erstmals auch als Cabrio! Bereits jetzt zeigt BMW Bilder eines getarnten, offenen 8er auf Erprobungsfahrt. Die Münchner testen ihr Cabrio aktuell im Death Valley auf Herz und Nieren. In US-amerikanischer Wüstenumgebung wird unter anderem die Staubdichtigkeit des Fahrzeugs und die Mechanik des Verdecks geprüft. Das Verhalten von Elektronik und Klimaanlage unter extremer Hitze steht ebenfalls unter Beobachtung. Dafür stellen die Ingenieure das 8er Cabrio für mehrere Stunden verschlossen in die pralle Wüstensonne. Stadtverkehr mit Stopp-and-go-Situationen muss der 8er dagegen in Las Vegas meistern.
Nachdem BMW das 6er Cabrio eingestellt hat, fehlte im Portfolio ein großes sportliches Cabrio. Da setzt die offene Version des 8er an, die ab 2019 stilecht mit Stoffverdeck angeboten wird. Optisch orientiert sich das Cabrio am kürzlich präsentierten 8er Coupé. Auch die Motoren dürften vom 8er bekannt sein: Als Einstiegsmodell für Vielfahrer wird es den Cabrio-untypischen 840d mit Sechszylinder-Diesel und 320 PS geben. Deutlich darüber rangiert das M850i Cabrio mit dem bekannten 4,4-Liter-Achtzylinder.
Anders als im M550i hat er keine 462, sondern 530 PS. Mit 750 Nm Drehmoment bei 1800/min hat die Maschine noch mal 100 Nm mehr als im 5er. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Münchner auch noch ein M8 Cabrio mit über 600 PS an den Start bringen. Preislich könnte die Cabrio-Version bei rund 110.000 Euro für das Basismodell starten. Der starke M850i mit Stoffdach dürfte voraussichtlich ab etwa 140.000 Euro zu haben sein.
Autoren: Jan Götze, Andreas Huber