Schließen

Begehrtes E-Auto als Mietwagen: Tesla Model 3 —

Model 3 in Deutschland zum Mieten!

Ein ganzes Jahr vor dem Marktstart in Deutschland kann der Tesla Model 3 bei einer Autovermietung in Neuss gemietet werden! AUTO BILD sagt, wie das geht, was es kostet, und wo der Haken ist!

Ab sofort können drei Tesla Model 3 in Deutschland angemietet und gefahren werden! Und das, obwohl der Marktstart für die Elektro-Limousine bei uns gerade erst nach hinten verschoben wurde – auf das Frühjahr 2019. Wie ist das möglich? Die Autovermietung Arndt in Neuss bei Düsseldorf hat drei US-Fahrzeuge ergattert und nach Deutschland importiert. Der Haken an der Sache: Vorerst können nur Unternehmen aus der Fahrzeugindustrie und Zulieferer-Firmen für Testzwecke ein Model 3 anmieten. Grund ist die fehlende Homologation des Modells in Deutschland. 

Tesla-US-Version: In Deutschland nicht voll funktional

Wer das Model 3 bei der Autovermietung anmieten möchte, muss tief in die Tasche greifen: Pro Tag werden 1000 Euro verlangt. Dafür ist das Mietangebot bisher einzigartig in Deutschland. Da es sich bei den drei E-Autos um die US-Version handelt, funktioniert aber nicht die gesamte Technik. So gibt es zum Beispiel bisher keine Lademöglichkeit mit den mitgelieferten Kabeln in Europa. Adapter seien aber bestellt. Damit soll das Fahrzeug an einer Wandladestation aufgeladen werden können. Zudem können nicht alle GPS gesteuerten Funktionen genutzt werden. Darunter fallen das Navigationssystem, das Radio und alle Remote-Funktionen. 
Ab wann ein Tesla Model 3 von allen Kunden angemietet werden kann, ist derzeit noch ungewiss. Dafür ist aber eines sicher: Wer eines der neuen Tesla-Modelle einmal von der Nähe aus betrachten möchte, kann in der Zentrale in Neuss (Ruwerstraße 7a) vorbeischauen. Auf der Facebook-Seite der Vermietung heißt es: "Eine einfache Besichtigung ist natürlich ganz unkompliziert (zu unseren Öffnungszeiten) möglich."

Weitere Autovermietungen bieten Tesla-Modelle an

Doch nicht nur die Autovermietung in Neuss hat Tesla-Modelle im Angebot. So gibt es einen Tesla Model S mit seiner kraftvollen Leistung (bis 700 PS) auch bei größeren Anbietern wie Sixt oder Starcar. Bei Starcar kostet die Anmietung für einen Tag (inkl. 200 km) 99 Euro. Den Luxusstromer gibt es aber auch bei diversen, häufig auf die Marke spezialisierten Anbietern wie "Tesla Emotion", "E-Car Rent" oder dem "Tesla-Verleih" (ab 64 Euro). Ab 99 Euro pro Tag fährt beim "Tesla-Verleih" das geflügelte Elektro-SUV Model X 90D vor, ab 149 Euro pro Tag gibt es das Model X 100D.

Carsharing: Tesla Model S und X

In Deutschland haben diverse Carsharing-Anbieter E-Autos im Angebot. Die größte Anzahl an verschiedenen E-Autos hat Ruhrauto-E. Darunter ist auch der Tesla Model X und Model S. Für die Anmietung des Model S müssen mindestens 220 Euro pro Tag hingeblättert werden. Der Preis für das Model X liegt bei mindestens 350 Euro pro Tag. Die Preise bei den Carsharing-Anbietern variieren stark, es gibt unterschiedlichste Tarifmodelle. Gleiches gilt für die Anmeldegebühren. Ein Tipp: Manche Unternehmen bieten ihre Fahrzeuge in den Abend- und Nachtstunden zu besonders günstigen Preisen an.
Autoren: Stefan Novitski, Isabella Sauer