Schließen

Autos der 90er: das erste elektronische Jahrzehnt —

So cool sind die Autos der 90er

In den 90er-Jahren blüht die Elektronik in den Autos auf, Daimler steuert die dickste S-Klasse bei, Opel eine bärenstarke Sportlimousine. Blick zurück auf ein wildes Auto-Jahrzehnt.

Die 90er-Jahre bringen spektakuläre Auto-Momente. Wohl jeder Auto-Interessierte, der damals alt genug ist, hat die Bilder der kippenden A-Klasse beim Elchtest vor Augen, die 1997 um die Welt gehen. Mercedes bessert nach und bringen den Stern der kleinen Klasse doch noch zum Strahlen. Ein Jahr später wagen die Stuttgarter die Ehe mit Chrysler, ein teures Unterfangen, das schließlich scheitert, aber spezielle Modellgeschwister hervorbringt wie Mercedes SLK und Chrysler Crossfire. In dieser Zeit kommt auch mit dem W 140 die dickste S-Klasse aller Zeiten auf die Straße. Kanzler Kohl schätzt die Übergröße des 140ers, den die Schwaben sogar mit V12 anbieten. Die Fachwelt lästert, weil dieser Brocken geballter schwäbischer Ingenieurskunst zwar das technisch Machbare repräsentiert, doch zu breit gerät für die Autowaggons der Deutschen Bahn. Heute ist der Mega-Benz selten zu sehen auf deutschen Straßen.

López-Affäre und Schumis erste Titel

Der Auto-Krimi der 90er spielt sich zwischen Rüsselsheim und Wolfsburg ab: Als Opel-Topmanager José Ignacio López zu VW wechselt, nimmt er 1993 kistenweise Opel-Interna mit nach Wolfsburg. Gründe für ekstatischen Jubel liefert dagegen der Motorsport: Schumi fährt schnell. Und wird Doppel-Weltmeister der Formel 1. Ford bringt in den 90ern gewöhnungsbedürftiges Design auf die Straße: Erinnern wir uns an den karpfenmäuligen Oberklasse-Flop Scorpio oder an den biederen Jetta-Klon Ford Orion. Dagegen ist der Ford Ka ein Marketing-Volltreffer, ein rollendes Ei in knapp geschnittener Windel. Vor allem Frauen lieben den Ka, Beispiel des "New Edge Designs". Der Knubbel wird 1,5 Millionen Mal gebaut.

Käfer kommt als New Beetle zurück

Zum Ende des Jahrzehnts feiert der VW Käfer sein Comeback, auf Basis des VW Golf 4. Das Krabbeltier fürs 21. Jahrhundert heißt New Beetle und punktet mit einem knubbeligen Retro-Äußeren. Der große Erfolg bleibt ihm verwehrt, doch heute schätzen Liebhaber seinen Look. Und er bereitet einer ganzen Anzahl von Retroautos den Weg, die in den kommenden Jahren von den Toten auferstehen: Mini, Fiat 500, Ford Mustang, Chevy Camaro, Dodge Challenger, Chrysler PT Cruiser und Ford GT kommen neu. Hier der Blick zurück auf die spannendsten Autos des Jahrzehnts!
Autoren: Lukas Hambrecht, Lars Hänsch-Petersen