Schließen

Audi A6 allroad quattro (2019): Illustration, erste Infos —

Audi bockt den A6 Avant auf

Audi bringt auch vom neuen A6 Avant eine Allroad-Version. Sie hat serienmäßig ein höhenverstellbares Luftfahrwerk an Bord. Erste Infos und eine Illustration!

Auch von der neuen Generation des A6 Avant bringt Audi eine Allroad-Version auf den Markt. Die höhergelegte Variante könnte auf dem Pariser Autosalon (2. bis 14. Oktober 2018) enthüllt werden. Eine neue Zeichnung unseres Illustrators zeigt, wie die Serienversion ungefähr aussehen wird. Die AUTO BILD-Erlkönigjäger haben bereits einen Prototyp auf Testfahrt in den Alpen erwischt. Obwohl dieser noch komplett in Tarnfolie gehüllt war, erkennt man die Konturen der Kunststoffbeplankung. Die Serienversion wird wahrscheinlich auch einen überarbeiteten Rahmen des Kühlergrills bekommen. Des Weiteren haben die Allroad-Modelle gegenüber dem normalen A6 auch leicht veränderte Front- und Heckschürzen.

Der Allroad hat serienmäßig ein Luftfahrwerk an Bord

Der neue A6 allroad quattro ist wie seine Vorgänger serienmäßig mit einem höhenverstellbaren Luftfahrwerk ausgestattet. In Kombination mit dem Allradantrieb sollte der höhergelegte A6 auch schlechte Feldwege bewältigen können. Bei höheren Geschwindigkeiten senkt sich die Luftfederung für eine bessere Aerodynamik selbstständig ab, um den Spritverbrauch zu senken. Das Fahrwerk kommt aber nicht nur der Effizienz und der Geländegängigkeit zugute, sondern soll auch einen deutlich verbesserten Federungskomfort bieten. Die Allroad-Version wird vermutlich mit den Sechszylinderdiesel- und Benzinmotoren erhältlich sein. Die Preise werden bei Marktstart 2019 traditionell etwas über denen des normalen A6 Avant liegen.
Autor: Elias Holdenried